Roschbach


Roschbach, ein kleiner aber gemütlicher Winzerort, inmitten der Weinreben. Bereits um 768 wird das damalige„Rosbach“ urkundlich erwähnt Die Namensgebung ist nicht ganz geklärt. Nahe liegend wäre die Ableitung von „Roß“ = Pferd aber es gibt Hinweise darauf das der Name aus dem fränkischen Personennamen Roso oder Ruso stammen könnte.

Im Mittelpunkt, steht wie schon 1302 der Turm der St. Sebastian Kirche, die durch ihr auffallendes Deckengemälde auch gern „Weihnachts-Kirche“ genannt wird. Da es die Geburt Jesu darstellt. Sie zählt zu den schönsten Barockkirchen im Bistum Speyer.

Die über 1240 Jahre alte Gemeinde hat sich im Laufe der letzten Jahre zu einem schmucken Dörfchen entwickelt, das bereits 1993 überraschend Bezirkssieger beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden „ wurde.

mehr über Roschbach finden sie unter www.roschbach.de


(C) 2006 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken